Château Latour 2012 – die erste Neuerscheinung seit acht Jahren

Die aktuelle En Primeur Kampagne – der Zeitpunkt also, zu dem die bordelaiser Chateaus ihre Weine im Frühjahr nach der Ernte in Subskription anbieten – ist nun trotz der Corona Krise mit etwas Verzögerung in vollem Schwung.

Château Latour 2012 – Erster Release nach acht Jahren

Doch ein Château hat schon vor acht Jahren beschlossen, diese Form der Vermarktung, anders als die allermeisten der bordelaiser Châteaus nicht mehr mit zu machen. Château Latour hat sich mit dem 2011er Jahrgang vom En Primeur Geschäft distanziert. Zukünftig sollten die Weine in einem reiferen Stadium auf den Markt kommen. Dies bietet dem Weingut natürlich diverse Vorteile. Üblicherweise gilt der Zeitpunkt der Subskription, also dem Kauf eines Zertifikates, zwei Jahre bevor der Wein physisch ausgeliefert wird, als günstigster Kaufzeitpunkt. Doch Château Latour hat für sich andere positive Aspekte für eine spätere Vermarktung erkannt.

Welche Vorteile bieten acht Jahre Verzögerung?

Es kann so von den Preisentwicklungen der ersten Jahre profitieren, die es sonst nicht mehr mitbekäme. Das Weingut kann eigenständig den Zeitpunkt wählen, zu dem der Wein sich in einem zugänglichen Reifestadium präsentiert und schon genossen werden kann. Weiterhin kann ein Moment gewählt werden an dem der Markt für den Wein bereit ist und er nicht mit allen anderen Weinen zusammen released wird und womöglich untergeht – wobei dies für einen Château Latour doch sehr unwahrscheinlich ist.

“Our philosophy has always been, “let’s try to introduce wines that are starting to be ready for drinking”. For Latour, eight years is still very young but in this case the 2012 matches quite well with this philosophy. ‘Should we have started with the 2013 rather than the 2012? Probably in terms of concentration, but in terms of vintage appeal, as a ‘back on the market vintage’ I don’t think it would have been a wise move, so we decided to start with the 2012.” (Engerer gegenüber Decanter, 2020)

So wurde bereits Ende Mai, also knapp eine Woche bevor die En Primeur Kampagne begann mit einem Paukenschlag der 2012er Jahrgang des Grand Vin des Château Latour und der 2014er Forts de Latour „released“. Damit ist der knapp acht Jahre alte Wein, der aktuellste Latour den es derzeit auf dem Markt gibt, bzw. womöglich gab, denn ein Großteil der Flaschen war innerhalb weniger Stunden bereits ausverkauft. Dies wird daran liegen, dass anders als es viele erwartet hätten, der Wein zu einem besonders attraktiven Preis auf den Markt kam, und er aktuell einer der günstigsten verfügbaren Jahrgänge ist. Dies und die perfekte Lagerung im Château bis August diesen Jahres machen ihn noch nachgefragter.

Die Besonderheiten des Château Latour

Das Château Latour liegt im Herzen des Médoc, dicht an dem Ufer der Gironde, welche das Klima und die Böden des Weinguts besonders beeinflusst, gerade die zu Latour zählende Lage Enclos gilt als eine der besten Bordeaux. Das 1855 als eines der damals vier Premier Cru klassifizierte Château wird seit 1993 von der Pinault Familie geleitet und gehört damit zu der Luxusgruppe PPR. Das Château soll pro Jahr insgesamt 300.000 Flaschen produzieren, wobei nur ein Drittel auf den Grand Vin fällt.

Wir haben noch wenige Flaschen des nachgefragten Château Latour 2012 verfügbar. Kontaktieren Sie uns für weitere Informationen.

Sie finden weitere Jahrgänge Château Latour in unserer Wine List.

Do NOT follow this link or you will be banned from the site!